Richard Schenk

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Richard Schenk

Beitrag  Richard Schenk am Do 26 Jun 2014, 02:22

Persönliche Daten

Name: Richard Schenk
Geschlecht: M
Alter: 19
Geburtsdatum: 01.01
Geburtsort: Leeds
Nationalität: Engländer
Gattung: Paranormaler (Kolareyni-Gerkyn-Hybrid)
sexuelle Orientierung: Ein bisschen Bi schadet nie


Äußerliche Erscheinung

Augen: Blau, normal geformte Augen, Brauen fehlen
Haare: fehlt ebenfalls, wäre aber Schwarz gewesen
Größe: 1,78
Statur: schlank
Besondere Merkmale: Sein Körper ist großflächig verbrannt [Kopf Komplett, hälfte des linken Oberarmes und des rechten Unterarmes, etwa ein Viertel vom Torso, bei beiden Beinen ziehen sich die Verbrennungen von Fuß bis knapp über die Knie, ohne Paranormale Hilfe hätte er sich nicht mehr bewegen können (Einige Ärzte haben Teile der Verbrannten Haut und Nerven wieder funktionstüchtig gemacht)] und daher verbirgt er ihn meist unter Kleidung und Verbänden.
Kleidung: lässiger Kapuzenpulli mit kurzen Hosen oder einer Jeans sowie dünne, weiße Handschuhe
Accessoires: Verband zeug
Arten bezogene Merkmale: stark sichtbare Adern


Persönliche Angaben

Vorlieben:
Richard hat eine Schwäche für absolute Stille, die wenn überhaupt nur von dem Geräusch eines schreibenden Stiftes oder dem Rascheln blätternder Seiten durchbrochen wird. Auch wenn ihn sein Tatendrang meist davon abhält einfach nur die Ruhe zu genießen, fühlt er sich von unbelebten, ruhigen Orten angezogen, fast als hoffe er dort etwas zu finden, was er vor langer Zeit verloren hat, ohne zu wissen, was es überhaupt ist.

Ähnlich angetan ist Richard von Süßspeisen jeglicher Art, Form, Farbe und Konsistenz und er tut nichts lieber als es in rauen Mengen einzuverleiben. Wobei seine größte Schwäche immer noch Pudding ist.

Richard ist fasziniert von der Welt der Physik, seit er zum ersten Mal gesehen hat, wie die einzelnen Kräfte die reale Welt umschmeicheln und mit den Objekten interagieren. Seit diesem Ereignis ist ihm auch die Welt an sich ein schönerer Ort geworden und er erhofft sich, dass er durch das studieren seines Lieblingsfaches verstehen kann, wie die Welt funktioniert.

Abneigungen:
Genauso wie er die Ruhe mag, kann er laute, penetrante und vor allem schrille Geräusche einfach nicht ab und reagiert da meist sehr sensibel drauf. Wenn es ihm zu Bunt wird, leitet er die Luft einfach um seine Ohren herum und wird damit effektiv taub, da keinerlei Geräusche mehr zu ihm Vordringen.

Was ihm auch ein Gräuel ist, ist Chaos. Sein Leben muss geordnete und berechenbaren Bahnen nachgehen und seine Umgebung soll gefälligst das gleiche machen. Jeder Gegenstand hat einen Ort, zu dem er passt und an dem er zu bleiben hat.

Nachdem er durch das Feuer sein Zuhause, seine Familie und fast das Leben verloren hat, ist es nicht sonderlich verwunderlich, dass er sich von Flammen und ähnlichem fernhält. Bei kleinen Feuern hält er es noch aus, aber man sollte ihn nicht zu einem Lagerfeuer mitnehmen.

Stärken:
Richards Stärken liegen in seiner Durchhaltefähigkeit. Egal wie viele Probleme sich ihm in den Weg stellen und wie viele Leute ihn drangsalieren, er schafft es immer seinen Weg zu ende zu gehen oder die Gemeinheiten dieser Welt und ihrer Bewohner zu überstehen.

Ein wichtiger Bestandteil seiner Person ist sein scharfer Verstand, der ihn dazu befähigt auch komplexe Berechnungen im Kopf zu lösen und auch sein Gedächtnis ist sehr aufnahmefähig.

Sein Perfektionismus ist keine rein schlechte Eigenschaft, sie ist auch eine seiner großen Stärken, die ihn gut durch das Schulleben gebracht hat und ihm vermutlich auch zu einem sicherem Abschluss verhelfen wird.

Schwächen:

Richard ist ein notorischer Lügner und es fällt ihm irgendwie Schwer immer aufrichtig und ehrlich zu sein, da sich ab und an einfach irgendwelche Unwahrheiten in seine Sätze mischen. Das macht ihm äußerst zu schaffen, dass er eigentlich ehrlich sein will und vor allem auch immer exakt richtige Lösungen angeben will.

Durch die starken Verbrennungen, ist sein Nervensystem nicht mehr das beste, was dazu führt, dass er trotz intensiver Behandlungen auch von paranormaler Seite her, nur noch einen sehr schwachen Tastsinn besitzt und ihm schnell die Puste ausgeht und er dadurch in Atemnot kommen kann.

Richard ist auch ein wenig tollpatschig, was zusammen mit seiner meist nur geringen Wahrnehmung und seiner Fähigkeit gerne mal etwas schief geht.

Hobbies: Lernen, Mitlaufen

Charakterbeschreibung: Richard ist ein sehr friedlicher und ruhiger Mensch, der sich meistens zu allem mitschleifen lässt, obwohl er eigentlich seine Ruhe haben möchte. Meist geht er gedankenverloren und völlig Wahrnehmungslos an der Weltgeschichte vorbei, während sein Gehirn an der nächsten Formel arbeitet oder verschiedene Simulationen ablaufen lässt. Wenn man ihn dann aus seinen Gedanken reißt, ist er zumeist ein wenig desorientiert und braucht erst mal einen Moment um sich selbst wieder zu finden. Trotz seines eher grässlichem Aussehen, welches er zumeist unter Bandagen und Kleidung bestmöglich verbirgt, hat er schon ein paar Leute gefunden, die sich nicht vor ihm erschrecken und so etwas wie Freunde geworden sind. Die Ordentlichkeit, mit der er seine Hausaufgaben macht und die schon fast garantierte Richtigkeit der selbigen haben ihn vor allem für Faulpelze und Schläger zu einem lohnendem Ziel gemacht, zumal es nicht einmal ein „gib mal her!“ bedarf, um sich seine Hausaufgaben anzusehen und abzuschreiben. Kämpfen geht er zumeist aus dem Weg, da er sie für unnötig hält, da er aber auch nicht nein sagen kann, sollte man vielleicht davon absehen, einen seiner rar gesäten Freunde in seiner Nähe zu schaden. Während seine Fähigkeit die Richtung eines Objektes vorherzubestimmen ihm schon zu einem der beliebtesten und verhassten Torwarte der Fußball AG gemacht hat, sind die meisten Menschen einfach mit seinem Drang überfordert eine Sache erfolgreich abzuschließen, bevor er mit der nächsten Beginnt. Wobei die Sache auch nicht einfach nur abgeschlossen sein darf sondern nach besten Möglichkeiten vollendet werden muss, damit er sich überhaupt auf das nächste ausreichend konzentrieren kann. Auch sein Ordnungswahn geht vielen Menschen auf den Geist, aber zumindest können sich die Leute, die mit ihm auf einem Zimmer sind, sicher sein, dass alles früher oder später immer dort ist, wo es hin gehört.

Haupteigenschaft: Perfektionismus
Sonstiges:


Familiäre Angaben

Vater: Friedrich Schenk, 45, gutes Vater Kind Verhältnis, verschieden
Mutter: Irene Bauer, 43, gestörtes Mutter Kind Verhältnis, lebend
Geschwister: Marlene Schenk, 16, kleiner Giftzwerg, lebend
sonstige Verwandte: mehrere verstreut über Deutschland

Vergangenheit: Die Eltern von Richard sind vor seiner Geburt nach England in die schöne Stadt Leeds gezogen, wo sie sich ein eigenes kleines Leben aufgebaut haben und ihre beiden Kinder Marlene und Richard aufgezogen haben. Richard kam als sehr fleißiger und vor allem perfektionistischer Mensch auf die Welt und sein einziges Ziel schien es zu sein, sämtliches auf der Welt bestehendes Wissen zu sammeln. Dabei blieben die Menschen ein wenig außen vor und es dauerte eine ganze Weile, bis Richard überhaupt bemerkte, dass er so etwas wie Mitschüler besaß und diese tatsächlich fühlende Wesen waren und kein nerviges Gezücht, dass ihn scheinbar vom Lernprozess abhalten wollte. Obwohl er definitiv ein Außenseiter war, störte ihn das Gerede über seine Person wenig, wenn er überhaupt einmal erfuhr, was man über ihn erzählte. Auch seine Familie gab es bald auf, ihn zu einem Sozial kompetenten Wesen zu machen und überließen ihn sich und seinen Büchern, was vermutlich für alle das Beste war.
Während sein Vater gut mit der eigenbrötlerischen Art seines Sohnes zurecht kam, brach es doch sein Verhältnis zum weiblichen Teil der Familie. Zumal sich bei Schwester und Mutter auch der Verdacht regt, dass die unnatürliche Deutlichkeit seiner Adern wohl von einer Krankheit herrühren könnten, die der Arme von seinem Großvater väterlicherseits geerbt haben könnte.
Das erste Mal, als er wirklich mit Menschen in Kontakt kam, war als er verprügelt werden sollte. Als Außenseiter prädestiniert zum Boxsack, wollten zwei Jungs ihre Wut an ihm auslassen, was jedoch im Wahrsten Sinne des Wortes nach hinten los ging, als die Kraft ihrer Hiebe gegen ihre eigenen Fäuste gerichtet wurden. Während dieses „Kampfes“, sah Richard zum ersten Mal die Ganzen Kräfte, die sich um die Welt und alle Objekte spannten und diese entweder bewegten oder in eine ruhende Position spannten. Voller Euphorie verließ er seine verstörten und verletzten Peiniger um sein Wissen über die Physik zu mehren. Um seine Umwelt ein wenig zu schonen und weitere Konflikte zu vermeiden hat er nun auch damit begonnen ein geringfügiges Interesse an den Menschen zu entwickeln und auch an gemeinschaftlichen Aktivitäten Teilzunehmen, auch wenn sie ihm nicht immer Spaß machen und ihn von seiner eigentlichen Arbeit abhalten.
Sein friedliches Leben endete leider jäh, als das Haus der Familie zu brennen begann, während nur er und sein Vater dort waren. Unfähig, sämtliche brennenden Objekte von sich fern zu halten, überschritt Richard zum ersten Mal die Grenzen seines Könnens und nur durch den heldenhaften Einsatzes seines Vaters gelang ihm das überleben aus dem brennendem Haus, sein Vater allerdings erlag den schweren Verletzungen, die beinahe auch Richard dahingerafft hatten und den Jungen nun auf ewig zeichnen würden. Die Mutter gab ihm die Schuld an dem Brand und dem Tod ihres Mannes, dazu kam die Schrecklichkeit seines Aussehens und die bereits bestehenden Unsympathie zwischen den beiden und so entschied sie sich, Richard auf ein Internat zu schicken, wo er bis zum jetzigen Tage auch blieb und mehr oder minder gedieh. Da der Aufenthalt in der Notaufnahme mit darauffolgendem Koma, rehabilitation und ähnliches ihn im Zeitplan stark zurückgeworfen haben, ist er vermutlich etwas älter als die meisten in seinem Jahrgang.


Schuldaten

Grund für den Schulbesuch:
Schullaufbahn: Ist bereits seit der 7. Klasse Inventar der Schule
Jahrgangsstufe: 10
Beigetretenen AGs: Fußball, Handball
_____________________________________________________________________________________________

Fähigkeiten

Hauptfähigkeit: Vektor Manipulation
Richard ist in der Lage die Richtung Sämtlicher Vektoren (genauer gesagt Geschwindigkeit und Beschleunigung) nach belieben zu verändern, um zum Beispiel Gegenstände abzublocken oder ihre Richtung zu ändern. Dabei ist es egal, wie groß der Vektor ist, da lediglich die Richtung geändert wird.
Wenn er einen Vektor sehen kann, kann er eine Art geistiges Band zu diesem aufbauen, wordurch es quasi ein Teil seines Körpers wird, den er wie einen Arm heben, senken und drehen kann.
Seine Kräfte haben eine Reichweiten Beschränkung, die jedoch recht weitläufig ist, an die 100 Meter. Zudem muss er die Kräfte, die er verändern will auch sehen.
Im späterem Verlauf seines Lebens wird Richard noch lernen, wie er nicht nur die Richtung sondern auch die Kraft eines Vektors ändern kann.

Nebenfähigkeiten: Vektor Sicht
Richard kann seine Sicht so umstellen, dass er die Vektoren sehen kann. Dabei kann er steuern, von welchem Objekt er Vektoren sehen möchte und wie viele. Anfangs sind die Linien nur schwach zu erkennen, aber mit genügend Konzentration werden die roten Linien ausgeprägter und klarer zu erkennen.

Verwendung: Zum Schutz von sich und anderen, ansonsten einfach mal aus Langeweile oder um zu experimentieren.

Nebenwirkungen:
Anfangs äußert sich seine Nebenwirkungen, indem sich seine Sicht automatisch auf Vektoren einstellt, wodurch sich die Linien ähnlich wie bei seiner Nebenfähigkeit durch sein Weltbild ziehen. Wobei er allerdings keine ausblenden kann, weshalb sie sich überlagern und mit zunehmender Linienstärke einfach sein komplettes Sichtfeld einnimmt und er rot sieht, ohne dazugehörigen Blutrausch. Sollte er diese „Warnung“ ignorieren und weitermachen, richten sich nach und nach alle Vektoren auf ihn, was so viel Bedeutet, dass sich alles auf ihn zu bewegt, was zumeist doch recht ungesund enden kann.


Zuletzt von Richard Schenk am Sa 12 Jul 2014, 14:09 bearbeitet; insgesamt 5-mal bearbeitet
avatar
Richard Schenk

Anzahl der Beiträge : 77
Anmeldedatum : 25.06.14

Nach oben Nach unten

Re: Richard Schenk

Beitrag  Tristan McGalloway am Fr 27 Jun 2014, 11:02

Hi!
Schön, dass du den Weg zu uns gefunden hast.

Richard ist ein intrressanter Charakter, jemanden mit seiner Veranlagung haben wir noch nicht. Das notorische Lügen gefällt mir besonders gut Smile

Mir ist eine Sache allerdings zu krass: wenn ein Mensch Verbrennungen an 100% Hautfläche hat ist er zu 100% TOT. Das kann niemand überleben. Eine Einschränkung des Tastsinns ist auch eine deutlich zu schwache Konsezquenz einer so derbst extremen Verletzung. Die Haut als größtes Sinnesorgan unseres Körpers, hat eine vielzahl von Aufgaben, die sie bei schwerwiegenden Verbrennungen nichtmehr erfüllen kann. Sowohl physisch als auch psychisch müsste das mehr ausgelöst haben als einen "gesunden Respekt vor Feuer" und schwachen Tastsinn. Mit so einer Entstellung leben zu müssen ist auch für einen soziopathen wie Richard nicht einfach, schon ganz abgesehen davon dass er gesundheitlich extremst eingeschränkt sein müsste. Um das zu zu lassen möchte ich eine gute, logische Begründung wie er überleben konnte und eine Überarbeitung der Konsequenzen die sich daraus für ihn ergeben oder du schränkst die Verbrennungen auf weniger als 25% der Körperfläche ein (könnten ja Gesicht und Hände sein).

Also diesen Punkt bitte noch einmal durchdenken und überarbeiten Smile
avatar
Tristan McGalloway

Anzahl der Beiträge : 698
Anmeldedatum : 07.05.14

Nach oben Nach unten

Re: Richard Schenk

Beitrag  Melinda Jenkins am Fr 27 Jun 2014, 13:18

Hey Smile

es freut mich ebenfalls das du den Weg hierher zu uns gefunden hast. Tristan hat dir ja schon einiges geschrieben was einem so aufgefallen ist. Aber es gibt auch von mir ein paar Punkte die mir nicht ganz stimmig erscheinen.

Das mit den Verbrennungen hat dir Tristan ja schon gesagt, mir geht es eher um die Fähigkeit von Richard. Sie ist gut durchdacht und alles, aber es gibt da etwas was mich ein wenig irritiert hat. Richard scheint quasi unverwundbar zu sein, dass eigentlich alles von ihm abprallt und irgendwie alles reflexartig abläuft. Das macht ihn ein wenig zu stark. Seine Fähigkeit ist Aktiv aber auch Passiv dargestellt, es wäre schön wenn du dich entscheidest in welche Richtung die Fähigkeit gehen soll.
Es war auch nicht wirklich heraus zu lesen ob es eine geistige Fähigkeit ist oder nicht. Wenn ja schreib das bitte noch darunter Wink Wäre es keine geistige Fähigkeit würde ich mich fragen, wie Richard sie einsetzen kann da sein Körper voller Verbrennungen ist und man sich in diesem Zustand eigentlich so gut wie gar nicht mehr bewegen kann.
Versuch bitte das Gesamtpaket noch besser zu erklären und zu struktuieren. Einfach zur Vollständigkeit, damit wir genau wissen was du damit meinst. Smile

Tut mir Leid, dass es so viel geworden ist ^^ Aber ich denke du hast verstanden auf was wir hinaus wollen Wink
avatar
Melinda Jenkins

Anzahl der Beiträge : 903
Anmeldedatum : 11.05.14
Alter : 28
Ort : Berlin/Köln

Nach oben Nach unten

Re: Richard Schenk

Beitrag  Tristan McGalloway am Fr 27 Jun 2014, 15:12

Uns ist noch etwas aufgefallen, was mir erst entgangen war:
bei der Fähigkeit sind 500m Reichweite eogentlich viel zu weit. Das ist ein halber Kilometer. In ordnung ist es, wenn es gerade so weit geht, dass er es noch sehen kann (kann auch nur punktartig und verschwommen sein) also 100-150m
Des Weiteren sind Vektoren in der Physik nicht nur für Kraft, Beschleunigung und Richtung da, sondern auch für Elektrodynamik und Strömungslehre - bedeutet: magnetische und elektrische Felder könnte Richard auch beeinflussen. Damit wäre diiese Kraft zu weitläufig und muss daher explizit eingeschränkt werden. Du hast bisher nicht angegeben, dass es sich nur um die drei genannten Bereiche handelt, welche du aufgezählt hast. Einverstanden wäre ich, wenn er tatsächlich nur die Geschwindigkeit (Beschleunigung und Richtung) und die Kraft an sich. Wobei man bei der Kraft auch wieder differenzieren muss, weil die 'Kraft F' kann für Hubkraft, kinetische Energie usw zählen. Wenn du die Kraft jedoch nur auf die Beschleunigung begrenzt oder den Drehmoment noch mit einbaust, dann wäre es nicht zu weitläufig und hätte einen erfassbaren Rahmen.
avatar
Tristan McGalloway

Anzahl der Beiträge : 698
Anmeldedatum : 07.05.14

Nach oben Nach unten

Re: Richard Schenk

Beitrag  Richard Schenk am So 29 Jun 2014, 16:42

So, jetzt wo ich wieder aus dem WE bin, werde ich mich mal um den guten Richard kümmern Smile
Das mit den komplett geröstet = tot, leuchtet im Nachhinein sogar ein^^ ich schätze mal ich werde das so ändern, dass er einfach großflächig verbrannt ist und deshalb wenig von seinem Körper zeigt. Sein Kopf würde aber um dem Bild zu entsprechen komplett hinüber bleiben.
So spät am Abend habe ich bei der Haut tatsächlich nurnoch als Tastsinn gedacht und ihre anderen Funktionen, wie Sauerstoffzufuhr, Schutz gegen die Umelt und Immunfunktion usw.
Allerdings können auch bei heilbaren Verbrennungen Narben zurückbleiben. Das würde bedeuten, dass die Haut zwar verbrannt aussieht, das Nervensystem allerdings noch funktionieren kann. Es sei denn ich vertu mich da jetzt gewaltig Smile
Allerdings wäre es wohl wirklich das einfachste, wenn ich die Verbrennungen ein wenig zurückfahre, auch wenn mir schon ein paar Sachen einfallen würden^^

Bei der Zugehörigkeit der Fähigkeit habe ich mich mit Cas beraten und er meinte ich sollte das als eine physisch dominante Mischung mit gedanklich redunant nehmen. Aber ich werde noch ein wenig genauer hinschreiben, wie er das macht. Bei der aktiv/passiv Komponente habe ich mich ehrlich gesagt ein wenig an Aiden orientiert, aber wenn es euch stört ändere ich es natürlich.

Also die Reichweite kann ich natürlich ein wenig drosseln, wobei ich nicht umbedingt sagen würde, dass die Sichtweite etwa 150 Meter beträgt, da ich mich durchaus als in der Lage erachte sehr weit entfernte, große Objekte erkennen zu können, die auch laut Beschilderung über einen Kilometer entfernt sind.
Ich hatte diese drei Größen tatsächlich nur als Beispiel angegeben, damit man sich die Vektoren ein wenig vorstellen kann. Das Problem an der weitläufigkeit des Kraftbegriffes ist, dass eine Kraft, die auf ein loses Objekt ausgeübt wird, dieses beschleunigt, wodurch es eine Geschwindigkeit entwickelt und entweder hält oder weiter erhöht, bis die Kraft in entgegengesetzter Richtung gleich groß ist oder größer wird. wenn letzteres eintritt, wird es wieder in die andere Richtung beschleunigt. Es hätte also wenig sinn, z.B. nur die Richtung der Schubkraft verändern können, wenn man die Wirkung der Kräfte über Beschleunigung und Geschwindigkeit ändern kann.
avatar
Richard Schenk

Anzahl der Beiträge : 77
Anmeldedatum : 25.06.14

Nach oben Nach unten

Re: Richard Schenk

Beitrag  Tristan McGalloway am Fr 11 Jul 2014, 11:42

Ok, mit den Änderungen bin ich soweit einverstanden.
Hattest du jetzt noch was konkretes zum Ausmaß der Verbrennungen geschrieben? Wenn ja hab ichs brachial übersehen <_<

Da hätte ich gern noch ne endgültige Abgrenzung.
avatar
Tristan McGalloway

Anzahl der Beiträge : 698
Anmeldedatum : 07.05.14

Nach oben Nach unten

Re: Richard Schenk

Beitrag  Richard Schenk am Sa 12 Jul 2014, 14:08

So habe die Verbrennungen bei besonderen Merkmalen jetzt nochmal etwas genauer beschrieben
avatar
Richard Schenk

Anzahl der Beiträge : 77
Anmeldedatum : 25.06.14

Nach oben Nach unten

Re: Richard Schenk

Beitrag  Tristan McGalloway am Sa 12 Jul 2014, 15:51

Ok, dann hab ich jetzt nichtsmehr auszusetzen. Wink
Als Anregung hätte ich, dass Richard vermutlich immernoch bei Dr. Hunter in regelmäßiger Behandlung ist.

Hier dein erster Stern : Like a Star @ heaven
avatar
Tristan McGalloway

Anzahl der Beiträge : 698
Anmeldedatum : 07.05.14

Nach oben Nach unten

Re: Richard Schenk

Beitrag  Melinda Jenkins am Sa 12 Jul 2014, 22:47

Okay da nun alles geändert wurde gebe ich dir deinen zweiten Stern.  Like a Star @ heaven 
avatar
Melinda Jenkins

Anzahl der Beiträge : 903
Anmeldedatum : 11.05.14
Alter : 28
Ort : Berlin/Köln

Nach oben Nach unten

Re: Richard Schenk

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten